Saison beendet: Formula-Student-Team belegt Plätze im Mittelfeld

DIESEL TECHNIC CAREER

Diesel Technic hat Team von der PHWT Diepholz gesponsert

Feeling wie in der Formel 1 haben in den vergangenen Monaten 48 Studierende der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT) Diepholz erlebt. Als Team „Deefholt Dynamics“ haben sie mit einem selbstgebauten Elektro-Rennwagen am Konstruktionswettbewerb Formula Student teilgenommen und bei den beiden Rennen jeweils Plätze im Mittelfeld belegt. Finanziell unterstützt wurde das Team von der Diesel Technic AG. 

Mehr als ein halbes Jahr lang hat das Team auf die Rennen hingearbeitet. Die 48-köpfige Gruppe aus Studierenden verschiedener Fachbereiche qualifizierte sich für Formula Student Netherlands in Assen sowie für Formula Student Germany am Hockenheimring.

Mit Joel Rybak war auch ein Dualer Student der Diesel Technic AG dabei. Seine Aufgabe war es hauptsächlich, sich um das Sponsoring und die Betreuung sowie die Kontaktpflege zu den Sponsoren zu kümmern. Denn nur mithilfe dieser konnte das Team einen konkurrenzfähigen Elektro-Boliden auf die Strecke zu bringen. Dieser wurde binnen des halben Jahres eigenständig von den Studierenden konzipiert und gebaut – keine leichte Aufgabe. 

Dennoch gelang es, wenn am Ende auch einige Tücken während der Rennen als zusätzliche Hindernisse die Studenten herausforderten. So musste sich das Nachwuchs-Rennteam mit Fehlern im Quellcode oder defekten Sicherungen beschäftigen, die aufgrund des Zeitmangels nicht immer sofort gefunden und behoben werden konnten. 

Bei der Formula Student Netherlands in Assen landete das Team auf Rang 11 von 19. Am Hockenheimring (Formula Student Germany) fuhren die Studierenden um Joel Rybak auf den 22. Platz von 40 Teams. „Insgesamt kann man sagen, dass es für uns immer etwas Besonderes ist, wenn der Wagen fährt“, sagt Joel Rybak rückblickend. Insbesondere der Wettbewerb am Hockenheimring ist ihm dabei positiv in Erinnerung geblieben. „Da das Auto häufiger als in Assen gefahren ist, war die Formula Student Germany auf jeden Fall ein Erfolg für Deefholt Dynamics.“