Diesel Technic sponsert Norddeutschen Wirtschaftskongress

DIESEL TECHNIC CAREER

Duale Studentin Lisa-Marie Sahr gehört zu Organisatoren | Dr. Gregor Gysi ist Referent

Im Rasta Dome in Vechta kommen am Donnerstag, 28. Juni 2018, namhafte Referenten und Experten in ihren jeweiligen Gebieten zusammen. Dann nämlich findet von 8 bis 16 Uhr zum 6. Mal der Norddeutsche Wirtschaftskongress statt, den Studenten der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT) Vechta organisieren. Finanzielle Unterstützung erhält das Team aus 21 Studierenden unter anderem von der Diesel Technic AG aus Kirchdorf.

Dem Oberthema „Mittelstand im Wandel – Disruption, Innovation und Internationalisierung“ haben sich fünf Referenten angenommen. Als Moderator ist Yared Dibaba zu Gast, der vielen aus dem NDR bekannt ist und der sich gut in der Region auskennt, denn er ist im Oldenburger Land aufgewachsen.

Zu dem Organisationsteam gehört mit Lisa-Marie Sahr eine Duale Studentin (Business Administration) der Diesel Technic AG. Die 24-jährige Kirchdorferin ist am Sponsoring und der Akquise beteiligt. „Wir haben uns zum Beispiel um die Sponsorenmappen, den Vertrieb der Karten und die Kontaktaufnahme mit den Medien gekümmert“, zählt Lisa-Marie Sahr auf. Auch die Entwicklung von Merchandising gehörte zur Aufgabe ihrer Gruppe innerhalb des Organisationsteams. „Wichtig war uns ein einheitliches Erscheinungsbild.“ Dazu fanden regelmäßig Treffen statt. „Wir organisieren viel in unserer Freizeit und am Wochenende“, erklärt Lisa-Marie Sahr.

Bei der Suche nach einem Schirmherrn haben die Studenten besonderen Wert darauf gelegt, dass die Person auch zum Anlass des Wettbewerbs passt. „Wir haben uns überlegt, wer könnte hinter uns stehen? Dabei sind wir dann auf Mario Ohoven aufmerksam geworden“, berichtet die 24-Jährige. Als Präsident des Bundesverbandes der mittelständischen Wirtschaft erschien Ohoven den Studenten als besonders geeignet. Darüber hinaus ist er Präsident des europäischen Dachverbandes nationaler Mittelstandsvereinigungen CEA-PME.

Nicht nur der Schirmherr ist deutschlandweit bekannt, sondern auch die Referenten, die aus vielen unterschiedlichen Branchen kommen. „Wir wollten eine große Bandbreite abdecken“, erklärt Lisa-Marie Sahr. Mit Dr. Gregor Gysi als Politiker haben die Studenten einen besonders namhaften Referenten für die Veranstaltung gewinnen können. Er will unter der Überschrift „Der Mittelstand als Auslaufmodell im Zeitalter der Globalisierung?“ Anregungen dazu liefern, wie die mittelständische Wirtschaft in der Zukunft aussehen könnte.

Felix Thönnessen ist insbesondere durch die Sendung „Die Höhle der Löwen“ als TV-Coach einem breiten Publikum bekannt und spricht über den deutschen Mittelstand als Pionier, der innovativ vorangeht. Dr. Olaf Holzkämper von der CEWE-Stiftung vertritt die Unternehmenssichtweise. Auch ein Vertreter von Ernst & Young Global Limited, ein Netzwerk für Wirtschaftsprüfung, ist zu Gast. Fischmarkt-Feeling bringt Aale-Dieter, der mit bürgerlichem Namen Dieter Bruhn heißt, aus Hamburg mit. Der Fischhändler und Verkaufstrainer wird den klassischen Handel mit dem Online-Handel vergleichen.

„Der Norddeutsche Wirtschaftskongress ist als Projekt im Rahmen des Studiums im Vertiefungsfach Marketing entstanden“, berichtet Lisa-Marie Sahr. Die 21 Studierenden wollen unter der Leitung von Prof. Dr. Norbert Meiners mit der Veranstaltung eine Plattform zum Austausch für regionale Unternehmen im Oldenburger Münsterland schaffen. „Es wird neben den Vorträgen viel Zeit und Raum zum Netzwerken bleiben“, erklärt die 24-Jährige.

Die Eintrittskarten für die Veranstaltung sind ab sofort in den Hauptfilialen der Volksbanken im Kreis Vechta sowie in Cloppenburg, Wardenburg und Wildeshausen erhältlich. Wer mehr über die Veranstaltung wissen möchte, kann die Website besuchen: www.norddeutscher-wirtschaftskongress.de. Dort gibt es ebenfalls die Möglichkeit, Karten zu erwerben. 

Fotocredit: Timo Lutz Werbefotografie